Eurasier Züchter Portal

Eurasierzüchter stellen ihre Zuchthunde und Zuchtstätten vor



eingetragener Züchter im EZV seit 2013

 

Eurasier - Hunde zum Verlieben!

Akira vom Lengeder Seilbahnberg

geboren am 13.02.2009
Würfe bisher: 1
Stammbaum von Akira

Ambra vom Innerstetal

geboren am 17.05.2014
Würfe bisher: 0
Stammbaum von Ambra

 

AkiraViele Jahre, nachdem mein erster eigener Hund, ein Cockerspaniel, mit 16 Jahren über die Regenbrücke gegangen war, nahm ich in Ferien wieder Besucherhunde bei mir auf. Durch das Zusammenleben mit ihnen wurde mir immer klarer, dass ich endlich wieder einen eigenen Hund haben wollte.

Da ich inzwischen verheiratet war, musste es natürlich eine Rasse sein, die meinem Mann und mir gleichermaßen gefiel. Nach mehreren Besuchen auf Hundeausstellungen stellte sich diese Vorgehensweise aber schnell als nicht sehr zielführend heraus. Mehr durch Zufall stießen wir in einem ganz anderen Zusammenhang auf den Eurasier. Uns bis zu diesem Zeitpunkt noch völlig unbekannt, verliebten wir uns beide ganz spontan in diese Rasse. Das Aussehen und seine Art waren einfach einmalig. Folglich besorgten wir uns Literatur und Informationsmaterial über den Eurasier und sprachen sowohl mit Züchtern, als auch mit Besitzern dieser wunderschönen Rasse. Unser Entschluss stand somit schnell fest: Es sollte ein Eurasier sein.

Nachdem wir dann einige endlos lange Monate geduldig warteten, konnten wir endlich unseren Justy (A-Justy vom Bremer Ostertor) abholen. Er hat durchaus seinen eigenen Kopf, viele eigenen Interessen und ist zudem sehr kontaktfreudig. Immer, wenn wir Besucherhunde bei uns aufnahmen, freute er sich über alle Maßen. Damit war bald klar, dass wir noch einen zweiten Eurasier dazu nehmen würden.

Als Justy 4 Jahre alt war, holten wir uns dann eine Hündin – Akira vom Lengeder Seilbahnberg - dazu. Mit ihr haben wir unsere eigene Zucht begonnen. Akira ist sehr gehorsam, insbesondere, wenn man die richtigen Hundekekse dabei hat, und geht sehr gerne in die Hundeschule, in der man sehr konzentriert mit ihr arbeiten kann. Ansonsten spielt sie sehr gerne mit Justy und uns, ihren Menschen. Sie ist eine ganz liebe Mutter. Aus unserem A-Wurf haben wir Ambra behalten, mit der wir weiterzüchten möchten.

Unsere Hunde sind Katzen gewohnt, denn mit uns leben Norwegische Waldkatzen, mit denen sie sich blendend verstehen. So werden auch die zu erwartenden Welpen von klein auf mit Katzen aufwachsen.

Wir freuen uns auf unseren nächsten Wurf und hoffen, dass Ambra auch eine so liebevolle und fürsorgliche Mutter wie Akira sein wird.“