Eurasier Züchter Portal

Eurasierzüchter stellen ihre Zuchthunde und Zuchtstätten vor

 

North Riverr Eurasiers
United States Eurasier Club (USEC)

Haley von der Wolfsangel
Haley von der Wolfsangel

geboren am 28.11.2003

Eltern:
Bash Wolfsangel vom Kapellenberg
Le-Flash von der kleinen Blaike

Würfe bisher: 2

Haley´s Stammbaum

 

Meine Geschichte beginnt vor ca. 13 Jahren. In einem Hundebuch sah und las ich über einen wundervollen Hund und fühlte sofort, dass er perfekt zu mir passen würde. Ich war dann wie besessen, konnte aber keinen Züchter in den USA finden und ein Flug ins Ursprungsland Deutschland um einen Welpen zu holen, war sehr teuer. Ich fand dann einen Züchter in Kanada und war kurz darauf auf dem Weg, meinen ersten Eurasier-Welpen zu holen. Naku´s Tiffany war eine mahagoni-rote Hündin, ein wundervoller freundlicher Hund, sehr anhänglich und ein treuer Begleiter. Sie war immer bei mir, zur Arbeit, bei täglichen Unternehmungen und im Urlaub. Sie hatte alles, was ich mir von einem Hund wünschte. Kurz nach ihrem 2. Geburtstag wurde sie krank und leider beendete diese Krankheit ihr Leben bereits im jungen Alter von 8 Jahren. Kurz bevor Tiffany erkrankte, reiste ich nach Österreich und holte meinen ersten Eurasier-Rüden - er war schön und total schwarz. Ich nannte ihn Otto (Aladin vom Tal der Raben). Er war ein großer Hund, so schön, anmutig und ein rundherum sehr ausgeglichener, überhaupt nicht aggressiver Rüde. Er war der Typ Hund, den jeder mochte und respektierte. Ich war verliebt in diese Rasse und wollte auch anderen Menschen diese Freude weitergeben, so entstand meine Leidenschaft zur Zucht.

Da Tiffany krank war und nicht zur Zucht verwendet werden konnte, importierte ich aus Luxemburg die Hündin Kieristinga Wanda. Wanda ist ebenfalls ein großer Hund, das Alphatier in meinem Rudel (bis heute!). Sehr menschenfreundlich, überhaupt nicht reserviert. Viele meiner Familienmitglieder und Freunde mochten sie am liebsten, da sie immer versuchte, sich den Bauch kraulen zu lassen oder gestreichelt zu werden.

Wieder zwei Jahre später meinte ich, neues Blut einbringen zu müssen und bekam meinen ersten Eurasier aus Deutschland "Britta aus Kaltenbroich". Mein treuester Hund. Britta war ein besonderer Hund, sehr reserviert zu Fremden aber verrückt nach mir. Sie liebte mich sehr und beobachtete jede meiner Bewegungen. Als Mutter von zwei Würfen und vielen entzückenden Eurasier-Welpen war sie die beste Mutter, die ich je erlebt habe. Sie behütete und pflegte ihre Welpen bis zu dem Tag, an dem sie zu ihren neuen Besitzern gingen. Ohne Vorwarnung starb Britta bereits mit 7 ½ Jahren infolge von Magenkrebs friedlich in meinem Haus. Wanda und Otto hatten 3 Würfe und ich behielt davon meinen 5. Eurasier mit Namen North Rivers Baroness Lilian, gen. Lily. Eine verhältnismäßig große Hündin genau wie Ihr Papa Otto, sehr ruhig, süß und menschenfreundlich. Sie liebt ihre Spaziergänge und den Kontakt zu anderen Hunden aber sobald wir wieder im Hause sind ist ihre liebste Beschäftigung "ruhen", daher der Name "Lazy Lily". Wenn sie Lust hat, kann sie um die Wette laufen und Wild, Kaninchen oder Eichhörnchen jagen bis ihr die Zunge auf dem Boden hängt. Sie hat zwei sehr schöne Würfe aufgezogen.

EurasierpuppiesAls Tiffany ging, hatte ich nur noch 4 Hunde und dann kam eine weitere dunkelrote deutsche Hündin mit dem Namen Haley von der Wolfsangel dazu. Ein zierliches Mädchen, sehr süß, treu und freundlich, sie liebt es, wenn man ihr Aufmerksamkeit schenkt, und ist sehr energiegeladen. Sie genießt ihre zwei täglichen Spaziergänge als könnten es die letzten sein. Außerdem meistert sie die Agility mit Leichtigkeit. Auch sie hatte 2 sehr schöne Würfe. Kurz nachdem Haley zu uns kam, wurde Otto, der von Freunden betreut wurde, auf tragische Weise mit 5 ½ Jahren von einem Auto angefahren und getötet. Ich bin dankbar dafür, dass er seine Gene vielen seiner Nachkommen vererbt hat. Nach dem Verlust von Otto bekam ich den deutschen Rüden Jaxson (Fearless Jaxson vom Vierwindehaus). Ein schöner dunkler Rüde mit tief-roter Unterwolle und langen schwarzen Spitzen.

Haley von der WolfsangelIn seiner Jugend war er Fremden gegenüber ein typisch reservierter Eurasier, der aber doch schnell zutraulich wurde. Erwachsen ist er nicht mehr so reserviert und wenn ein Fremder einen Hund bei sich hat ist Jaxson überhaupt nicht zurückhaltend!! Er ist ein solcher Schmuser, legt seinen Kopf in meinen Schoß, lehnt sich an mich und bittet um jegliche Art von Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit. Er zaubert immer ein Lächeln auf mein Gesicht, wenn er mich mit seinen dunkelbraunen Augen anschaut.

Meine Hunde sind mein Leben. Ich verbringe meine Zeit mit ihnen entweder auf Spaziergängen oder im Urlaub oder ich behüte ihre kleinen Welpen. Sie bringen täglich so viel Freude in mein Leben. Durch diese wundervolle Rasse habe ich viele "lebenslängliche" Freunde gefunden.

Wenn irgendwo ein Treffen oder eine Veranstaltung ist, haben wir eine tolle Zeit: wir entspannen uns und erfreuen uns an unseren Hunden.

 

North River Eurasier North River Eurasier Haley von der Wolfsangel
Eurasierrüde Fearless Jaxson North River Eurasier North River Eurasier

 

North River Eurasier
United States Eurasier Club (USEC)

Haley von der Wolfsangel
Haley von der Wolfsangel

born on 28.11.2003

Parents:
Bash Wolfsangel vom Kapellenberg
Le-Flash von der kleinen Blaike

Litter: 2

Haley´s pedigree

 

My story started about 13 years ago. I saw and read about a beautiful dog in a Dog book and felt this dog would be the prefect dog for my lifestyle and me. It then became an obsession to me as there were no breeders in the United States and very costly for me to fly to the country of origin in Germany to get a puppy. I then found out about a breeder in Canada, and shortly afterwards, I was on my way to pick up my first Eurasier puppy.

Tiffany was a mahogany red girl, a wonderful friendly dog, very dedicated and loyal companion. I took her everywhere with me, work, daily trips and vacations, she was everything I wanted in a dog. Soon after her 2nd birthday, she became quite sick and sadly her sickness eventually overcame her at the young age of 8 years. Right before Tiffany got sick, I traveled over to Austria and picked up my first Eurasier male, he was a handsome and all black. I named him Otto. He was a great dog, so handsome, graceful and an all around very calm, non-aggressive male. He was the kind of dog everyone liked and respected. I really loved this breed and wanted so much for others to enjoy them as much as I did, so breeding them would then become my passion.

Since Tiffany was sick and could not be bred, I imported another female from Luxembourg named Wanda. Wanda is a great dog also, the Alpha of my pack. (And still is!) Very friendly towards people; not an ounce of reserve in her. Most of my family and friends seemed to like her the best as she was always there looking for a good tummy rub or pet. Almost two years later I felt I needed to bring in new stock and got my first Eurasier from Germany name Britta. My most loyal dog, Britta was a nice specimen of a Eurasier, reserved towards strangers, yet crazy about me. She was very loving to me and watched my every move. A mother of 2 litters and many lovely Eurasier puppies, she was the best mother I have ever seen. Protective and dedicated to them until the day they left for their new homes. Unfortunately, at 7.5 years old, without warning, Britta came down with stomach cancer and she died peacefully here at my home.

Wanda and Otto sired 3 litters together and along came my 5th Eurasier, North Rivers Baroness Lilian, named Lily. A rather large female just like her Daddy Otto, very calm, sweet and people friendly. She loved her walks and seeing other dogs but once we were back home, resting was her favorite activity. Hence the nickname “Lazy Lily!” When needed, she could run with the best of them chasing a deer, rabbit or squirrel until her tongue dragged along the ground. She has mothered two very nice litters also.

EurasierpuppiesWith Tiffany gone, I was down to four dogs, I then added another dark red German female name Haley. A petite girl, very sweet, loyal and friendly, loves attention and is very energetic. She cherishes her two daily walks like they were her last. I have her in agility that she masters with ease. She too has had 2 very nice litters. Shortly after getting Haley, tragically at 5.5 years old, while being looked after by a friend, Otto got away and was hit and killed by a car. Thankfully, his genes were past on through many of his offspring. After I lost Otto, I got a German import named Jaxson. A handsome dark male with a deep red undercoat and thick black tipping.

Haley von der WolfsangelWhen he was young, he was a typical reserve Eurasier towards strangers but would warm up to them rather quickly. As he matured he is not as reserved and if the stranger has a dog with him, Jaxson is not reserved at all! He is such a cuddle bug, always putting his head in my lap, leaning against me, begging for any kind of rubs or attention. He always puts a smile on my face when he looks at me with his dark brown eyes.

My dogs are my life, I enjoy my time together with them either on walks or vacation or caring for their little puppies. They bring such joy to my life everyday. Through this wonderful breed I have made many "lifetime" friends. When there is an event or a gathering, we always have a great time, just relaxing and enjoying our dogs.

 

North River Eurasier North River Eurasier Haley von der Wolfsangel
Eurasierrüde Fearless Jaxson North River Eurasier North River Eurasier